Melbourne verbietet Rauchen in Haupteinkaufsviertel

Von Lucy Mai | In Melbourne ist ein neues Rauchverbot in Kraft getreten: Im Bereich um die Bourke Street Mall darf künftig nicht mehr geraucht werden. Wer dennoch auf Gehwegen, Straßen oder in Straßenbahnen raucht, muss mit einer Strafe von 100 australischen Dollar (umgerechnet 62 Euro) rechen. Wer einen Zigarettenstummel in der Stadt wegwirft, muss sogar mit einer Strafe von 600 Dollar (umgerechnet 440 Euro) rechnen. Sally Cap, Oberbürgermeisterin Stadt begründet daß Verbot damit, dass man die 60 000 Besucher der Einkaufsmeile vor Gesundheitsschäden durch Passivrauchen schützen wolle. Damit wird die Bourke Street die elfte rauchfreie Zone der Stadt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.