Mehrheit der Deutschen für den Iran-Deal

Von ERIK SNIPER | Laut dem neuen DeutschlandTrend der ARD ist nur jeder zehnte für den Ausstieg der USA aus dem zur Farce verkommenen Iran-Deal. Die EU will weiter an dem Deal festhalten – und hat dabei die große Mehrheit der Deutschen hinter sich. Gefragt wurde auch, wie mit dem Haushaltsüberschuss des Finanzministers umzugehen ist. 60% der Deutschen finden es wichtiger, das Steuergeld für öffentliche Investitionen zu verwenden, als damit Staatsschulden abzubauen. 34% dagegen sagen, dass Staatsschulden abgebaut werden sollen. Staatliche Investitionen werden am häufigsten von Anhängern der Linken (72 Prozent), der SPD (67 Prozent) und der Grünen (64 Prozent) bevorzugt, weniger häufig von den Wählern der FDP (58 Prozent), AfD (56 Prozent) und der Union (55 Prozent). Auch eine Sonntagsumfrage zur Bundestagswahl fand statt. Wenn am Sonntag Bundestagswahl wäre, käme die Union auf 33 Prozent der Wählerstimmen, die SPD auf 17 Prozent. Für die AfD entschieden sich 14 Prozent der Befragten. Die Grünen würden 13 Prozent der Bürger wählen, die Linke zehn Prozent und die FDP acht Prozent. Insgesamt würde die Regierungskoalition aus Union und SPD 50 Prozent der Stimmen erreichen. Im Vergleich zum DeutschlandTrend vom 9. Mai 2018 gewinnen Union und Linke jeweils einen Prozentpunkt hinzu, SPD und AfD verlieren jeweils einen Prozentpunkt. Die Stimmenanteile für die Grünen und die FDP bleiben unverändert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.