Journalismus als Risikoberuf: Wehe dem, der denkt und spricht