Ich will Mutti zurück!

4 Antworten

  1. Edward sagt:

    Ich sehe das ein bisschen anders als der Autor.
    Klar ist es problematisch, wenn die Partei politisch stabilisiert wird, und die Merkel Linie ihre eigene Ära überdauert, da die Kandidaten letztlich gleichgeschaltet sind.
    Aber ich setze einfach Hoffnung in die Gläubigwürdigkeit von Friedrich Merz, und setze auf seine marktliberalen, konservativen und pro-westlichen Positionen, um wieder klare Positionen und ein bisschen Schneid in die CDU, die seit Kohls letztem Erfolg- der Wiedervereinigung- vor sich hin vegetiert zu bringen.
    Vielleicht will er ja wirklich “mehr Kapitalismus wagen“ und hat durch seinen Posten als Vorsitzender der Atlantikbrücke einen klar pro-amerikanischen Kurs.
    Zumindest wäre er inhaltlich eine wirkliche Abwechslung zur 18-jährigen mitte-links “konservativ“ Ära von Mutti Merkel, in der die CDU tagtäglich mehr Charakter und Inhalt verloren hat.

    • karlchen sagt:

      Ja, das wäre schön – würd ich auch gerne glauben… Aber es spricht einfach so vieles dagegen.
      Die Hoffnung stirbt jedenfalls zuletzt!

  2. baghira sagt:

    Aaaaaaargh!!!
    Du hast recht!
    Jetzt wollte man sie so dringend weghaben und dann – – – diese Scheiße! Es ist zum Mäusemelken.

  3. Freier Radikaler sagt:

    Ja der merz könnte eher die nahles ersetzen, denen fehlt doch auch personal.
    Und dann seit an seit mit macron deutschland komplett ausschlachten, um den eurowahnsinn noch ein paar jahre zu verlängern. Bloß der überlebt die nächste wahl ja auch nicht….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.