„Historische Verantwortung“ live und in Farbe: Linke, Grüne, SPD und CDU stimmen gegen Verbot von BDS

4 Antworten

  1. dasLinkeParadox sagt:

    Alle msulimischen Länder waren usrprünglich mal christlich, jüdisch, buddisthisch, „heidnisch“…. bevor sie zwangs-islamisiert wurden. Der Fortschritt in deisem Prozess besteht darin, das die Friendensreligiösen heute kein Schwert mehr brauchen. Die Selbstverachtung in den neuen Eroberungsgebieten reicht völlig aus, um allein mit dem „schlechten Gewissem“ ihre Schlachten zu gewinnen. Dieses moderne „Kauft nicht bei Juden“ ist da nur ein besonders anschauliches, hündisches Beispiel wie degeneriert wir mittlerweile sind!

  2. kittyfreemont sagt:

    BDS ist „Kauft nicht beim Juden“ reloaded.
    Und die FDP sollte sich für ihre Enthaltung schämen.

  3. David sagt:

    Von welcher BT-Abstimmung sprechen Sie? Die Drucksache, auf die Sie sich offensichtlich beziehen, trägt das Datum vom 29.04.19:

    https://www.bundestag.de/presse/hib/640590-640590

    Eine Abstimmung hätte dann nur in derSitizung der aktuellen Woche stattfinden können: Es gab jedoch keinen derartigen Tagesordnungspunkt. Worauf also beziehen Sie sich? Auf eine zurückliegende Abstimmung?

    Ganz abgesehen davon: Da die AfD einen solchen Antrag einbringt, wird er natürlich (!) von allen Blockparten abgelehnt. Welch fatale Haltung!