Guter Antisemitismus, schlechter Antisemitismus

3 Antworten

  1. Sebastian Laubinger sagt:

    Das Problem sind (Extrem)linke. Ich zitiere mal Alfred Tetzlaf: „Die sind nicht blöd, die haben einfach nur Pech beim Denken.“ Dessen Ausspruch stimmt leider nur teilweise. Er hätte hinzufügen müssen, „verbohrt sind sie auch noch, weil überzeugt davon, dass nur das, was sie denken, richtig ist.“

    Antisemitismus grassiert wieder in Deutschland, und nicht nur von muslimischer Seite aus. Viele Linke hetzen freudig gegen Israel (und gegen Juden), überzeugt davon, dass „ihre“ Sache (die der Palästinenser (sic!!)) gerecht sei.

    Ist sie natürlich nicht . . . aber der linke Traum einer marxistischen Welt, die sie mit Hilfe des Islam durchdrücken wollen, ungeachtet der Tatsache, dass stramme Muslime nicht einmal im Traum ein solche Weltordnung unterstützen würden, lässt abweichende Meinungen schlicht nicht zu.

  2. moneypenny sagt:

    Der Grund ist, dass die „Guten“ nicht gut sind, sondern sich nur als solche stilisieren – um dann im Namen des „Guten“ ihre Ressentiments auszuleben…

  1. 17. März 2020

    […] • Weiterlesen • […]