Großer Schritt für den Frieden: Berliner Polizei wird „entmilitarisiert“

Foto: „Mutter Erde“ via Wikimedia Commons (Lizenz)

Von Max Roland | Den Friedensnobelpreis hat dieses Jahr leider nicht Greta Thunberg bekommen, sondern der Premierminister Äthiopiens. Schafft es die schwedische Prophetin vielleicht im zweiten Anlauf? Wohl kaum. Ich enttäusche Sie, liebe Leser, ja nur ungern. Mir ist ja bewusst, dass Sie das Mädchen lieben. Aber der nächste Friedensnobelpreis wird ganz sicher an Michael Müller und den Berliner Senat gehen. 

Deutschlands beste Landesregierung (wenn man die Statistiken falschrum liest) hat nämlich einen bedeutenden Schritt für die Friedenssicherung getan: Die Berliner Polizei soll entmilitarisiert werden (ich naiver Junge dachte zwar, das wäre durch die politisch gewollte Ineffektivität schon lange eine Tatsache, aber man wird ja immer eines besseren belehrt). Nachdem man den Titel „Polizeipräsident in Berlin“ wegen mangelnder Geschlechtsneutralität abschaffte, fragte sich irgendeine extrem helle Kerze im Gesamtpersonalrat, warum Polizisten noch immer „militaristische Begriffe“ – wie zum Beispiel „Dienstgrad“ – tragen würden. Die progressive Metropole reagierte natürlich prompt – was gibt es auch wichtigeres für eine Polizeibehörde in Berlin. Das Wort „Dienstgrad“ wird jetzt überall durch „Amts- und Dienstbezeichnung“ ersetzt.  Diese Anweisung wird  nun an die Stäbe der Dienststellen gehen. Moment – Stab ist doch auch ein militärischer Begriff, oder?  Also wenn entmilitarisieren, dann schon richtig – und neben allen schwer problematischen Begriffen auch noch Panzerfahrzeuge, Kevlarwesten und alle Schusswaffen weg. Denn erst, wenn nur Dealer, Terroristen und andere Kriminelle in Berlin bewaffnet und ausgerüstet sind, ist Berlin eine Hauptstadt des Friedens. Ich bin mir allerdings sicher, dass die Entmilitarisierung komischerweise einen Bogen um die gepanzerten Karossen der Senatoren machen wird.

1 Antwort

  1. Thomas Jacobs sagt:

    „Erst Wenn der letzte Mensch entgendert,
    Das letzte Stadtviertel entgentrifiziert,
    Die letzte Wohnung verstaatlicht,
    Der letzte Polizist entwaffnet
    Und der letzte Berliner Dealer feierlich eingebürgert wurde,
    Dann werdet ihr erkennen, welch‘ herrlichen Zeiten wir entgegen gehen!“

    Weissagung des Berliner Senates ???

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.