Donald Trump kündigt Iran Deal auf

Von MAX ZIMMER | US-Präsident Donald Trump hat am Dienstag Abend wie bereits vorher erwartet den Iran Deal aufgekündigt.
Bereits vorher hatte er oft damit gedroht und den Vertrag kritisiert.
Der Vertrag wurde während der Obama Administration ausgehandelt, und zielte in erster Linie darauf ab, das iranische Atomprogramm zu unterbinden und zu verhindern, dass der Iran an eine eigene Bombe kommt.
Im Gegenzug setzten die USA Sanktionen aus.
Ebenfalls kündigte Trump an, auch jene Sanktionen wieder in Kraft zu setzen.
Dieser Schritt wurde vorher angezweifelt.

Die internationalen Reaktionen fielen bislang gemischt aus.
London und Berlin “bedauern“ die Entscheidung Trumps, Israel stellt sich dahinter.
Von Anfang an übte Israel heftige Kritik an dem Deal.
Auch hat die israelische Armee während der Rede Trumps eine Warnung an die Bevölkerung im Norden um die Golan-Höhen veröffentlicht, nach der es auffällige militärische Bewegungen in Syrien gebe.
Nach der Meldungen wurden Bunker geöffnet, wohl als Sicherheitsvorkehrungen.
Zudem hat die israelische Armee, nach eigenen Angaben wegen genannter “Bewegungen“ in Syrien teilmobilisiert.
Hierzu gibt es jedoch keine sicheren Angaben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.