CDU bekennt sich offiziell zu Fridays for Future

Image: Olaf Kosinsky (kosinsky.eu) Licence: CC BY-SA 3.0-de via Wikimedia Commons

Von Elisa David | Der offizielle CDU-Twitteraccount hat ein neues Banner-Bild. Das Profil der Partei wird nun von Sprüchen geziert, die man sonst nur von Pappplakaten von Schulschwänzern kennt. So ist nun das Erste was man von der CDU auf der Social Media Seite sieht, der Satz: „Es gibt keinen Planeten B: Wir handeln für mehr Nachhaltigkeit!“ Darunter die Hashtags #fridaysforfuture und #cduforfuture.

Twitter-Screenshot

Zuerst einmal muss man den Marketingbeauftragten der CDU loben, denn das ganze Konzept ist schließlich sehr einfallsreich. Wer weiß wie lange er dafür gebraucht hat und noch interessanter – wie er die Partei dafür bezahlen lassen hat. Es ist schon irgendwie traurig, dass eine etablierte Partei ihre Werbesprüche von 14-Jährigen klauen muss. Doch noch bezeichnender ist, dass unsere Regierungspartei sich nun offenbar mit einer Schülervereinigung identifiziert, die nicht nur das Schuleschwänzen propagiert, sondern auch eigentlich gegen sie demonstriert. Schließlich ist die CDU gerade an der Macht und FfF protestiert gegen die Regierung, also auch gegen Merkel, AKK und wer da sonst noch alles rumlungert. Ist dieses Banner als Friedensfahne zu verstehen? Hat man heutzutage Angst vor Kindern die größten Teils einfach die Gelegenheit nutzen um Mathe ausfallen zu lassen?

2 Antworten

  1. 7. Oktober 2019

    […] • Weiterlesen • […]

  2. 7. Oktober 2019

    […] über CDU bekennt sich offiziell zu Fridays for Future — Apollo News […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.