Breaking News: Hubertus Knabe aus fadenscheinigen Gründen entlassen

4 Antworten

  1. Raubtierkapitalist sagt:

    Im vorherigen Kommentar vergessen.

    Entlassung von Knabe wird für Lederer zum Bumerang

    https://www.welt.de/geschichte/article181728082/Stasiopfer-Gedenkstaette-Entlassung-von-Knabe-wird-fuer-Lederer-zum-Bumerang.html

  2. Raubtierkapitalist sagt:

    Offener Brief zur Entlassung von Hubertus Knabe HSH Heidi Bohley, Freya Klier, Edda Schönherz, Prof. Dr. Barbara Zehnpfennig, Mitglieder des Beirats der Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen

    https://facebook.com/story.php?story_fbid=2158143010886706&id=274726162561743

  3. moneypenny sagt:

    Den Leiter der Stasi-Gedenkstätte mit Stasi-Methoden abgesägt – offensichtlicher geht’s nicht mehr. Sexismus! Dass ich nicht lache…

  4. Thomas sagt:

    Wer meint denn auch, dass sich was an der totalitären Ideologie der “demokratischen“ Sozialisten geändert hat?
    Die Linke ist im Verhältnis zur SED das, was die NPD zur NSDAP ist- eine offene Replik des insgeheimen Vorbilds.
    Nur mit dem Unterschied, dass die (Links) Partei diese Korrelation schlechter versteckt als “Nationaldemokraten“ von der NPD.
    Liebe Linken Wähler in Deutschland, wenn ihr auf derartige Säuberungs- und Gleichschaltungswellen steht, wählt fleißig weiter die Partei des ganz bestimmt “demokratischen“ Sozialismus, die Hugo Chavez und Che Guevara genau so feiern wie Marx und Engels, und nicht viel von Privatsphäre halten.
    Es gibt eben nur zwei Dinge, die auf dieser Welt immer gleich bleiben: Krieg, und Sozialismus.