Bertelsmann-Stiftung: Eltern würden für bessere Kitas zahlen

Von MAX ROLAND | Qualität geht vor Beitragsfreiheit. Laut einer Umfrage der Bertelsmann-Stiftung wären 55 bzw. 56% der Eltern in Bremen und Niedersachsen, die bereits Kita-Beiträge bezahlen, zu höheren Beiträgen bereit, wenn dies die Qualität der Kita verbessert. Diese Präferenz teilen laut der Befragung die meisten Eltern in Deutschland-egal ob Arm oder Reich. Die Studie steht im Kontrast zu den Bemühungen der Landesregierungen in Bremen und Niedersachsen, die die Kitabeiträge abgeschafft haben: In Niedersachsen sind Kitas ab August „kostenlos“, in Bremen ein Jahr später. Sozialistische Zwangsbeglückung gegen den Willen der Mehrheit. Denn auch wenn die Eltern bewusst sagen, sie würden mehr zahlen, um ihren Kindern bessere Kitas zu ermöglichen: Das Mantra der sozialen Gerechtigkeit geht eben vor. Und wenn die Kitas verfallen-was soll’s? Immerhin gehen dann alle in die gleichen, schlechten Kindergärten, und das ist dann ja gerecht. Von dieser Gerechtigkeit profitiert zwar kein Kind-aber die Funktionäre in den beiden SPD-geführten Landesregierungen haben dann wenigstens das „Gerechtigkeits-Achievement“ erreicht und können allen erzählen, wie sozial Gerecht sie doch handeln. Wenn’s das nicht wert ist, dann weiß ich auch nicht.