Achtung fliegende Windmühlen!

Von AIR TUERKIS | Schaumburg – eine Windkraftanlage fällt in sich zusammen; Bad Driburg – 2 der Rotoren einer Windmühle lösen sich und schleudern durch die Luft ehe sie sich tief in die Erde bohren; Bärchen – eine Windkraftanlage gerät außer Kontrolle bis 2 Rotorblätter in ihre Bestandteile zerfetzt werden. Diese und viele weitere Ereignisse zeigen ein bislang unbekanntes oder als „Einzelfälle“ abgetanes Problem: Die 70 Meter hohen Türme sind alles andere als ungefährliche Ökodenkmäler: In Wahrheit sind sie hochindustrielle Stromfabriken. Prüfer fordern nun, wie Die WELT berichtet, dass Windkraftwerke endlich als das behandelt werden, was sie sind: Industrieanlagen, die unter strenger Sicherheitsaufsicht stehen müssten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.