Abstrakte (Gesellschafts-)Kunst: Booklet oder Erwachsenwerden?