Rot-Rot-Grün in Berlin geht über Leichen

Von MAX ROLAND | Parteifreunde sorgen füreinander: Russische Verhältnisse im Land Berlin. Eine Frau wird wohl aus politischen Gründen zur Generalstaatsanwältin, obwohl sie mehrere Polizisten auf dem Gewissen hat.

 

Justizsenator Behrendt nannte Sie eine „unerschrockene und tatkräftige Generalstaatsanwältin“: Margarete Koppers ist in einen Skandal verstrickt. Man könnte sagen, sie ist Todes-Erfolgreich.

 

 

Berlin hat eine neue Generalstaatsanwältin: Am Dienstag wird Margarete Koppers offiziell zur höchsten Staatsanwältin des Landes. Die Beförderung der bisherigen Polizeivizepräsidentin ist ein Schlag ins Gesicht für alle Polizisten.

Denn Koppers ist auf keinen Fall ein unbeschriebenes Blatt. Gegen sie wird ermittelt – wegen schwerer Körperverletzung im Amt. Denn in ihrer Zeit als Polizeivizepräsidentin war Sie seit 2011 darüber informiert, dass Polizisten jahrelang beim Schießtraining hochgiftigen Pulverdämpfen ausgesetzt wurden, weil die Entlüftung in den Schießständen defekt war. Dennoch soll Sie sich nicht um das Problem gekümmert haben. Erst am 4. September starb einer der Polizisten, der diesen Dämpfen ausgesetzt war, an Krebs. Er ist vermutlich der zwölfte Tote, der an den Folgen der giftigen Dämpfe starb.  Insgesamt haben sich laut der „B.Z.“ 800 Beamte als „geschädigt“ gemeldet. Im April 2017 nahm die Staatsanwaltschaft daher Ermittlungen gegen Koppers auf. Ein Disziplinarverfahren, welches in Deutschland ja bekanntlich bei der kleinsten Kleinigkeit gegen Polizisten eröffnet wird, wurde nicht gegen Sie eröffnet: Innensenator Geisel (SPD) erweckt damit den Eindruck, Koppers aus politischen Gründen nicht anzugehen. Denn Sie steht den Grünen nahe: Wohl ein Grund für ihre Ernennung, denn dem Kollegen Justizsenator Behrendt (Grüne) wollte er sicher nicht vor den Karren fahren, wenn er seine politische Freundin ins Amt hievt. Jetzt ist Koppers also Chefin der Staatsanwälte, die gegen sie ermitteln: Und der Rot-Rot-Grüne Senat in Berlin geht für die eigene Vetternwirtschaft über Leichen.

1 Antwort

  1. riscobello sagt:

    Danke für die Info, das liest man ja sonst nirgendwo.
    Die Polzisten in Berlin tun mir echt leid – schlecht ausgerüstet und immer der Buhmann – und dann auch noch sowas.
    Dieses Land braucht dringend einen Kurswechsel!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.